Die TSI-Zertifizierung (Trusted Site Infrastructure) der TÜVIT, einer Tochtergesellschaft des TÜV Nord, ist eine bedeutende Auszeichnung im Bereich der Rechenzentren (eng.: Data Center) Diese Zertifizierung dient als Nachweis dafür, dass ein Rechenzentrum hohen Standards in Bezug auf Verfügbarkeit, Sicherheit und Energieeffizienz entspricht. Sie wird häufig als Maßstab für die Qualität und Zuverlässigkeit von Rechenzentren verwendet.

Umfang der TSI-Zertifizierung

Physische Sicherheit und Hochverfügbarkeit

Die TSI-Zertifizierung (Trusted Site Infrastructure) ist eine bedeutende Auszeichnung für Rechenzentren der TÜV-IT.

TÜV-IT ist ein unabhängiger Prüfdienstleister, insbesondere mit Fokus auf nachhaltige IT-Sicherheit. Bei der Prüfung und Auszeichnung von Rechenzentren steht gemäß der „Trusted Site Infrastructure (TSI)“ primär die physische Sicherheit und Hochverfügbarkeit Ihres Rechenzentrums im Fokus.
Die TSI-Zertifizierung beinhaltet eine umfassende Prüfung verschiedener Aspekte des Rechenzentrums, einschließlich physischer Sicherheit, Brandschutz, Klimatisierung, Stromversorgung und Netzwerkinfrastruktur. Die Kriterien sind darauf ausgelegt, sicherzustellen, dass das Rechenzentrum in der Lage ist, einen kontinuierlichen und zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten, auch unter unvorhergesehenen Umständen wie Stromausfällen oder Sicherheitsvorfällen.

Eine der Schlüsselkomponenten der TSI-Zertifizierung ist die Betrachtung der Redundanz in kritischen Systemen von Rechenzentren. Im Detail bedeutet dies, dass zusätzliche Kapazitäten und Backup-Systeme insbesondere bei kritischen Prozessen verfügbar sein müssen, um sicherzustellen, dass der Betrieb auch bei einem Ausfall einer wesentlichen Komponente zuverlässig fortgesetzt werden kann.
Die TSI-Zertifizierung ist in verschiedene Stufen unterteilt, wobei höhere Stufen strengere Anforderungen darstellen. Dies ermöglicht es den Betreibern von Rechenzentren, ein Zertifikat zu wählen, das ihren spezifischen Bedürfnissen und Zielen entspricht.

Für Unternehmen und Organisationen, die auf eine hohe Verfügbarkeit ihrer Daten und Dienste angewiesen sind, kann die Wahl eines TSI-zertifizierten Rechenzentrums Vertrauen schaffen und sicherstellen, dass ihre kritischen Anwendungen und Daten in einer hochsicheren und zuverlässigen Umgebung gehostet werden.

geplan-tuev-it-zertifizierung-datacenter

Kriterienkatalog der TSI-Zertifizierung: TSI.STANDARD

Neun obligatorische Bewertungsbereiche

Der Prüf- und Zertifizierungsprozess basiert auf dem „TSI.STANDARD“-Kriterienkatalog, der nicht nur Empfehlungen aus dem IT-Grundschutz-Katalog des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einbezieht, sondern auch relevante EN- und DIN-Normen, VDE-Richtlinien und VdS-Veröffentlichungen berücksichtigt. Der Katalog wird kontinuierlich aktualisiert, um den neuesten technischen Entwicklungen und Normen gerecht zu werden.

Der „TSI.STANDARD“-Kriterienkatalog ist in neun verpflichtende Bewertungskategorien gegliedert, die thematisch voneinander getrennt sind. Zusätzlich gibt es drei optionale Bewertungskategorien, die bei Bedarf zusätzliche Prüfergebnisse und möglicherweise weitere Zertifikate ermöglichen. Ein Zertifikat umfasst die Prüfung nach folgenden Kriterien:

Obligatorisch:

  • ENV: Environment (Umfeld)
  • CON: Construction (Baukonstruktion)
  • FIR: Fire Proctection & Extinguishing Systems (Brandmelde- und Löschtechnik)
  • SEC: Security Systems & Organization (Sicherheitssysteme- und Organisation)
  • CAB: Cabling (Verkabelung)
  • POW: Power Supply (Energieversorgung)
  • ACV: Air Conditioning & Ventilation (Raumlufttechnische Anlagen)
  • ORG: Organization (Organisation)
  • DOC: Documentation

Optional:

  • DDC: Dual Site Data Center (Rechenzentrumsverbund)
  • EFF: Energy Efficiency (Energieeffizienz)
  • PoC: Proof of Concept (Baumuster-Konzeptsprüfung)

Optional: DIN EN 50600

Besonders relevant ist die DIN EN 50600, welche optional im Rahmen der TÜVIT TSI-Zertifizierung mit geprüft werden kann. Sie als Betreiber von einem Rechenzentrum können auf diesem Wege gleich zwei Zertifikate erhalten. Die DIN EN50600 ist eine europäische Normenserie und umfasst die vier Bereiche „allgemeines Konzept“, „physische Aspekte“, „Management“ und „Effizienzaspekte“ und bildet die grundlegende Richtlinie für die physische Sicherheit von Rechenzentren.

Bedeutung der TSI-Zertifizierung

Wieso ist eine Zertifizierung gemäß TSI der TÜVIT sinnvoll?

Zertifizierungen wie die TSI-Zertifizierung sind aus mehreren Gründen sinnvoll:

Vertrauensbildung & Datenschutz

Wenn ein Rechenzentrum anerkannte Zertifizierungen wie die TSI-Zertifizierung besitzt, signalisiert dies den Kunden und Partnern, dass das Rechenzentrum bestimmten Industriestandards entspricht und dass es sich um einen vertrauenswürdigen Anbieter handelt. Dies ist im Zusammenhang mit zunehmender Datensicherheit und dem Schutz sensibler Daten von enormer Relevanz.

Qualitätssicherung

Die Kriterien für Zertifizierungen stellen sicher, dass Rechenzentren hohe Standards in Bezug auf Sicherheit, Verfügbarkeit und Effizienz einhalten. Dies hilft, die Qualität der Dienstleistungen zu gewährleisten und die Wahrscheinlichkeit von Ausfällen und Datenverlusten zu minimieren.

Wettbewerbsvorteil

In einem umkämpften Markt können Zertifizierungen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellen. Kunden investieren eher in Dienstleistungen, wenn bewiesen ist, dass diese von einem zertifizierten und damit verlässlichen Anbieter stammen.

Rechtliche und regulatorische Compliance

In vielen Fällen sind bestimmte Zertifizierungen erforderlich, um gesetzliche oder regulatorische Anforderungen zu erfüllen. Dies gilt insbesondere in Branchen, in denen es um personenbezogene Daten oder andere sensible Informationen geht.

Optimierung und Verbesserung

Der Zertifizierungsprozess kann den Betreibern von Rechenzentren helfen, Schwachstellen zu identifizieren und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Dies kann zu einer effizienteren und leistungsfähigeren Betriebsführung führen.

Risikominderung

Durch die Einhaltung der Standards, die für die Zertifizierung erforderlich sind, werden Risiken wie Sicherheitsverletzungen, Ausfälle und andere Störungen minimiert. Dies kann dazu beitragen, das Gesamtrisiko für das Unternehmen und seine Kunden zu senken.

Internationale Anerkennung

Viele Zertifizierungen, einschließlich der TSI-Zertifizierung, sind nicht nur in Deutschland, sondern international anerkannte Maßstäbe und Richtwerte. Dies erleichtert den globalen Geschäftsbetrieb und erleichtert es Unternehmen und Kunden in verschiedenen Ländern zu betreuen.
Insgesamt tragen Zertifizierungen wie TSI dazu bei, ein hohes Maß an Qualität und Zuverlässigkeit in der Branche aufrechtzuerhalten und Vertrauen bei Kunden und Partnern aufzubauen.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Seit über 20 Jahren realisieren wir erfolgreich Projekte aus den Bereichen TGA, Gebäudeautomation sowie Rechenzentren.
Dabei sind unsere Lösungen sicher und effizient, wenn es um Kosten und Energie geht.

TÜV-IT (TÜV-Nord) TSI-Zertifizierung mit GePlan

Ihr Ansprechpartner

Gerne übernimmt unser Team bei der GePlan Ingenieure GePlan Ingenieure GmbH & Co.KG bei einem gemeinsamen Projekt die Beratung, Konzeption & Planung sowie Ausführung von Ihrem Rechenzentrum. Während dem gesamten Prozess bereiten wir Sie umfassend auf eine mögliche Zertifizierung vor. Die Zertifizierung Ihres Rechenzentrums wird in enger Zusammenarbeit mit unserem Partner TÜV-IT (TÜV-Nord) durchgeführt. Dank unserer Ausbildung als TSI.Professional fließt unser fundiertes Wissen über die TÜVIT-Zertifizierungsmethodik bereits wesentlich in die Beratung, Planung und Umsetzung Ihres Rechenzentrums ein.

geplan-ingenieure-buero-logo

TSI.Professionals bei GePlan

Ihre Ansprechpartner

In unserem Projektteam verfügen wir über zwei sorgfältig zertifizierte TSI.Professionals. Roland Wagner und Sebastian Stegmann sind auf Basis der TSI.STANDARDs geschult und die richtigen Ansprechpartner für eine Vorbereitung auf die Zertifizierung Ihres Rechenzentrums durch TÜV-IT (TÜV-Nord).
Die Zertifizierung TSI.Professional zeichnet sich insbesondere durch eine detaillierte und fachliche Schulung in Aspekten der physischen Sicherheit und Verfügbarkeit von Rechenzentren aus.

csm_tsi-professional-label
Dank unserer Schulung und Zertifizierung verstehen wir:

… und können somit bereits bei der Planung Ihr Projekt TSI konform ausrichten! Auf diese Weise stellen wir sicher, dass Ihr Projekt alle Vorgaben für ein Zertifikat der TÜV-IT erfüllt und bereiten Ihr Unternehmen auf das Audit vor.

Zertifiziertes Rechenzentrum planen & umsetzen

Mit GePlan Ingenieure GmbH & Co.KG

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Projekt und übernehmen für Sie Beratung, Planung und Ausführung auf dem Weg zu Ihrem sicheren, leistungsstarken und nachhaltigen Rechenzentrum.

Um den langfristigen Anspruch an Qualität und störfreien Betrieb auch nach außen vertrauenswürdig zu kommunizieren, kann sich die Zertifizierung Ihres Rechenzentrums für Sie lohnen! Als ausgebildete Fachplaner im Bereich TGA, Gebäudeautomation und Rechenzentren und TSI.Professional bereiten wir Sie gerne auf eine TÜVIT Zertifizierung von Ihrem Rechenzentrum vor!

Sie haben Fragen zum TSI-Zertifikat, unseren Leistungen oder unserer Vorgehensweise bei der Beratung, Planung und Konzeption sowie Umsetzung unserer Projekte? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Aktuelles & Wissenswertes

Rechenzentren, TGA & Gebäudeautomation

geplan-din-16798-3-buero-energieeffizient
Blog

DIN EN 15232-1:2017-12

Zertifizierungen spielen im Rahmen der technischen Gebäudeautomation sowohl von privaten Wohnhäusern, gewerblich genutzten…

geplan-beleuchtungsanlagen-loeseungen-4
Blog

Beleuchtungsanlagen

Beleuchtungsanlagen spielen aus unterschiedlichen Gründen eine Schlüsselrolle in der technischen Gebäudeautomation…